Worldpackers: meine Erfahrung als Freiwilliger in einem Hostel in Kapstadt, Südafrika

Worldpackers: meine Erfahrung als Freiwilliger in einem Hostel in Kapstadt, Südafrika

English  |  Español  |  Deutsch

Mein Freund Mezzo aus Südafrika arbeitete als Freiwilliger in einem Hostel in Kapstadt. In dieser Stelle wird sie ihre Erfahrung sowie alles, was man wissen muss, wenn man irgendwo auf der Welt bei Worldpackers als Freiwillige arbeiten möchte, erklären.

Im Folgenden sind alle Punkte, die wir in diesem Beitrag sehen werden:

  1. Worldpackers: Eigenschaften
  2. Anmeldegebühr, Arbeit und Leistungen
  3. Bewerbungsprozess
  4. Erleben
  5. Allgemeine Meinung (Pro und Kontra)
  6. Empfehlungen
Worldpackers experience - The Backpack - Cape Town - South Africa

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie Mezzo eine Nachricht über ihre Social Media Accounts schicken:

1. Worldpackers: Merkmale

  • Art des Programms: Freiwilligenarbeit im Ausland
  • Standort: Kapstadt, Südafrika
  • Website:
  • Anforderungen:
    • Staatsangehörigkeit: beliebig
    • Alter: ab 18 Jahren, es gibt keine Altersgrenze
    • Sprache: Es ist wichtig, dass du über gute Englischkenntnisse verfügst, um mit dem Gastgeber, den Gästen der Herberge und anderen Freiwilligen aus verschiedenen Ländern zu kommunizieren.
    • Fähigkeiten: Es ist nützlich, bereits Erfahrung in der Herberge zu haben, aber auch Kontaktfreudigkeit und Spaß sind hilfreiche Eigenschaften.
  • Dauer: Die Dauer kann man mit dem Gastgeber vereinbaren. Mein persönlicher Aufenthalt in der Herberge betrug 8 Monate und als mein Aufenthalt beendet war, fand ich meinen eigenen Platz, arbeitete aber noch 3 Monate im Backpack weiter.
Worldpackers experience - The Backpack - Cape Town - South Africa

2. Bewerbungsgebühr, Arbeit und Leistungen

  • Anmeldegebühr: es gibt eine jährliche Gebühr für die Registrierung bei Worldpackers (49 USD, aber Sie können den Promo-Code LIFESTYLEHUNTER verwenden, um einen Rabatt von 20 USD zu erhalten!)
  • Finanzierung: Sie müssen für Ihre Bus- oder Flugtickets bezahlen, um nach Kapstadt zu kommen, aber die Unterkunft wird Ihnen zur Verfügung gestellt.
  • Arbeit: Ich habe 5 Stunden pro Tag für 5 Tage gearbeitet (freie Wochenenden).
  • Vorteile: als Gegenleistung für meine Arbeit erhielt ich:
    • Freie Unterkunft in einem Mehrbettzimmer.
    • Kostenloses Frühstück an jedem Tag meines Aufenthaltes.
    • Zusätzliches Geld aus dem Verkauf von Touren und konnte auch kostenlos zu den Touren gehen!

3. Bewerbungsprozess

Überprüfen Sie die Website

Worldpackers verbindet Reisende, die ihre Fähigkeiten für eine Unterkunft austauschen möchten, mit unglaublichen Gastgebern aus der ganzen Welt. Es hat eine Gemeinschaft von mehr als 1.000.000 Reisenden und Gastgebern weltweit.

Erstellen Sie Ihr Profil

Erstellen Sie ein Profil mit Informationen über Ihre Fähigkeiten, Erfahrungen und Fotos.

Suche nach einem Host in der Datenbank

Auf der Suchseite finden Sie eine Suchmaschine, um Gastgeber zu finden. Suchen Sie nach Gastgebern, die das anbieten, was Sie suchen. Sie können Ihre Suche nach einem bestimmten Ort, der Art der benötigten Hilfe und dem Zeitraum filtern.

Wenn Sie ein Projekt finden, das Ihnen gefällt, registrieren Sie sich bei Worldpackers

Sie können erst dann Nachrichten an die Hosts senden, wenn Sie sich registriert haben. Wenn Du die Gelegenheit Deiner Träume findest, musst Du nur ein verifiziertes Mitglied werden. Die Kosten betragen 49 USD für eine Jahresmitgliedschaft (benutze den Promocode LIFESTYLEHUNTER, um einen Rabatt von 20 USD zu erhalten!)

Kontakt zum Gastgeber

Sobald Sie sich bei Worldpackers registriert haben, können Sie eine Nachricht an den Gastgeber senden und vereinbaren, wann Sie ankommen, wie lange Sie bleiben und an welchen Aktivitäten Sie arbeiten werden.

Worldpackers experience - The Backpack - Cape Town - South Africa

4. Erleben

a) Hintergrund

Ich komme ursprünglich aus Eastern Cape und habe beschlossen, dass ich nach neuen Möglichkeiten suchen möchte. Ich hörte, dass Kapstadt eine große Stadt mit vielen Möglichkeiten ist, also beschloss ich, dorthin zu gehen und mein Glück zu versuchen.

b) Standort

Der Rucksack befindet sich in der Church Street im Stadtzentrum. Es ist ein guter Platz und sehr sicher, weil es von einer geschäftigen Umgebung mit vielen Bars und Restaurants umgeben ist. Es ist sehr nah an der Kloof Street, wo man eine Menge Plätze zum Chillen finden kann. Es ist auch in der Nähe der MyCity Bushaltestelle, die bequem zu bewegen in der Stadt ist.

Worldpackers experience - The Backpack - Cape Town - South Africa

c) Mein Zimmer

Ich teilte mir ein Zimmer mit Mona, einer der Praktikanten aus Deutschland. Normalerweise teile ich nicht gerne, aber es war schön, bei ihr zu wohnen, weil sie ruhig und respektvoll war.

d) Die Schwingungen

Meine Kollegen waren super cool, wir waren wie eine große Familie, die Chefs Tony und Lee waren wie unsere Eltern. Und die Manager waren sehr nett, wir nannten sie “Tante” und “Onkel”. Ich traf Praktikanten aus anderen Teilen der Welt.

Worldpackers experience - The Backpack - Cape Town - South Africa

e) Arbeit

Ich arbeitete als Rezeptionistin und als Barausschreibung, aber dann fand ich den Rucksack als eine Gelegenheit, Ausstellungen mit lokalen Künstlern zu veranstalten, um ihre Kreationen Reisenden aus aller Welt zu präsentieren.

Empfangsdame

Ich machte Check Ins, Check Outs und beriet auch die Leute auf Touren und all die aufregenden Dinge, die in Kapstadt passieren. Ich konnte einige Touren kostenlos besuchen, um sie auszuprobieren und mich weiterbilden zu lassen, um sie besser zu verkaufen.

Ausschreibungstexte

Ich servierte Kaffee und war ein Barista, der Cocktails machte. Manchmal haben wir Jam-Sessions, bei denen wir mit den Gästen Instrumente wie Schlagzeug, Gitarre oder andere Instrumente spielen. Jeden Freitag werden wir Bier-Pong und andere lustige Spiele haben.

Mein eigenes Projekt

Der Rucksack bietet ein sehr cooles Programm, in dem sich die Mitarbeiter mit neuen Ideen beweisen können. Wenn Sie zum Beispiel ein Fotograf sind, können Sie Ihre Arbeit zeigen oder wenn Sie gerne Menschen helfen, können Sie eine Idee vorschlagen, um mehr Menschen zu erreichen, die Ihre Idee teilen.

Dafür habe ich mich entschieden, mit Künstlern zu arbeiten, die darum kämpfen, in die Industrie zu kommen, um als Künstler anerkannt zu werden. Der Rucksack gab mir die Plattform, um mit den Leuten zu arbeiten, so dass ich begann, jeden 1. Donnerstag im Monat Ausstellungen zu veranstalten (in Kapstadt ist jeden 1. Donnerstag die ganze Stadt an einem großen Event beteiligt, um Galerien zu besuchen). Es hat mir wirklich Spaß gemacht, mit sehr talentierten Künstlern zu arbeiten und es war eine Ehre, ihre Arbeiten im Backpack auszustellen.

5. Allgemeine Meinung (Pro und Kontra)

  • Ich habe viele Leute aus der ganzen Welt kennengelernt. Es gab einen verrückten Haufen Leute, die meine engen Freunde wurden und zusammen feierten. Leroy aus Großbritannien, Solvey aus der Slowakei, Tatiana und Poline aus Deutschland, Liz und Sophie aus den Niederlanden, zu viele Leute, zu viele tolle Erinnerungen. Mit vielen von ihnen stehe ich noch immer über Facebook in Kontakt.
  • Als Gastgeberin von Kunstausstellungen konnte ich Ausländer mit lokalen Künstlern bekannt machen. Eine einzigartige Erfahrung, die normalerweise in keiner Herberge angeboten wird.
  • Touren zu machen war großartig. Ich habe eine Weinprobe in 5 verschiedenen Weinfarmen gemacht – ich kann mich nicht mehr an das Ende der Tour erinnern. Ich habe auch die Cape Point Tour gemacht und die Pinguine in Boulders Beach und die Robben in Hout Bay gesehen. Ich habe auch die Atlantis Dunes mit dem Quad befahren.
  • Der Rucksack ist in Gemeinschaftsaktivitäten eingebunden. Sie haben Kontakt mit Mama Rose aus dem Township Khayelitsha und Chipa aus dem Township Langa.

Nachteile

  • Ich mochte nicht viel Empfangsarbeit, weil es zu viel los war und ich sehr früh am Morgen gegen 7:00 Uhr aufstehen musste.
Worldpackers experience - The Backpack - Cape Town - South Africa

6. Empfehlungen

  • Ich werde das Backpack Hostel auf jeden Fall empfehlen, es ist ein großartiger Ort für Reisende, es ist schön, sich unter Leute zu mischen, die von verschiedenen Orten kommen, Künstler, Einheimische, etc. Und man hat die Möglichkeit, sich auch an den freiwilligen Aktivitäten zu beteiligen.
  • Recherchiere immer genug, bevor du eine Vereinbarung mit einem Gastgeber triffst: Lies die Bewertungen der Gastgeber auf Worldpackers (ich würde auch empfehlen, nur Gastgeber mit vielen Bewertungen auszuwählen und die echten Bewertungen, die die Erfahrungen der Leute beschreiben, von den Standardbewertungen wie “Ich hatte eine tolle Zeit dort” zu unterscheiden).
  • Versuchen Sie, immer mit dem Gastgeber zu sprechen oder zu skypen: auch wenn Sie eine E-Mail geschrieben haben, können Sie den Gastgeber auch anrufen, um sicherzustellen, dass alles transparent ist.
  • Genießen Sie Ihren Aufenthalt und lernen Sie Freunde für immer kennen. Auch jetzt komme ich noch zum Rucksack zurück und besuche sie .

Wenn du bei Worldpackers ehrenamtlich arbeiten möchtest, KLICKEN SIE HIER

In the Volunteer Abroad section, you can find more experiences of volunteer projects abroad! If you had a similar experience and want to inspire others to apply please send an email to pilar.noriega@thelifestylehunter.com

Did you like this post? Pin it! <3

Worldpackers experience - The Backpack - South Africa

Follow me on Facebook, Instagram, Pinterest, Twitter, Google+, YouTube, or Bloglovin and get notified of my newest posts and updates!

Lifestyle-Hunter-Signature

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.